Stärkung des Körpers

Es gibt viele Tipps, wie ein gesundes und stabiles Immunsystem geschaffen werden kann. Ganz vorne in der Rangliste ist der gesunde Lebensstil. Dieser beinhaltet mehrere Teile: gesunde Ernährung, viel Schlaf, Sport und vieles mehr. Zu einer gesunden Ernährung zählt vor allem die Ausgewogenheit der Nahrungsmittel. Besonders Mineralstoffe wie Eisen, Zink und Selen sowie Vitamine müssen ausreichend vorhanden sein. Lang andauernder Stress und zu wenig Schlaf sind sehr schlecht für das Immunsystem, genau wie zu viel Zeit in geschlossenen Räumen, denn Sonnenlicht ist ein wichtiger Faktor für die Produktion von verschiedenen körpereigenen Stoffen, z.B. Vitamin D, das ebenfalls zur Krankheitsbekämpfung benötigt wird.

Ein sehr angenehmes Mittel ist neben dem Sonnenbaden auch das Saunieren. Das stärkt den Kreislauf und härtet den Körper ab. Kneippsche Güsse können zusätzlich in Anspruch genommen werden und verstärken den Effekt. Ausdauersport wie Jogging, Nordic Walking, Fahrradfahren, Spinning oder Schwimmen ist ein weiterer Baustein für einen gesunden Körper und macht ebenfalls Spaß. Schon die alten Griechen sagten übrigens: „In einem gesunden Körper steckt auch ein gesunder Geist“. Trotzdem sollte vor allem bei Kindern keine antibakterielle Seife oder Ähnliches benutzt werden, denn der regelmäßige Kontakt mit Krankheitserregern oder Parasiten hat unser Immunsystem überhaupt erst im Laufe unseres Lebens und dem unserer Vorfahren so stark gemacht.

Unser eigenes Wohlbefinden kann viel zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Der Frischeduft von aufgebackenen Brot ist ein ganz besonderes Erlebnis. In Bäckereifilialen wird hierfür verstärkt der Ladenbackofen eingesetzt. Achten Sie beim nächsten Besuch einer Bäckerei doch einmal besonders auf das Geruchserlebnis und die Gefühle, die dies bei Ihnen auslöst. Lesen Sie mehr über Zweck und Einsatz des Ladenbackofens.