Grippe

Die Grippe ist eine der weit verbreitetsten und gefährlichsten Krankheiten der Welt. Selbst in den großen Industriestaaten sterben jedes Jahr ein paar Menschen an ihren Folgen. Eine Grippe erkennt man meist sehr gut an dem plötzlichen Ausbruch der Krankheit. Für die meisten anderen Krankheiten ist das untypisch. Weiter Symptome der Grippe sind hohes Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost, trockener Husten, Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen und ein ausgeprägtes Krankheitsgefühl im ganzen Körper. Oft wird bei leichteren Infektionen wie Erkältungen irrtümlich die Diagnose Grippe gestellt, eine richtige Grippe ist aber im Gegensatz dazu eine langwierige Angelegenheit und kann bis zu 14 Tage dauern.

Die beste Therapie ist, wie bei allen Krankheiten, ein gesundes Immunsystem um eine Ansteckung oder das Ausbrechen der Krankheit zu verhindern. Es gibt aber auch antivirale Mittel, die den Krankheitsverlauf verkürzen und lebensgefährliche Komplikationen verhindern. Diese sollten nur nach einem Arztbesuch eingenommen werden um Fehldiagnosen und falsche Einnahme zu verhindern. Am wichtigsten ist es, sich zu schonen und im Bett zu bleiben, viel zu trinken und sich pflegen zu lassen. Fiebersenkende Mittel zur Stabilisierung des Kreislaufs sind auch empfehlenswert.