Erkältung

© Cornelia Menichelli / pixelio.de

Es kribbelt in der Nase – oft das erste Anzeichen einer sich anbahnenden Erkältung. Jetzt sollten Sie sich schnell ins Bett legen und schonen. Dazu sollten Sie viel Vitamin C in Form von Früchten zu sich nehmen und viel trinken. Ein leckeres und sehr wirksames Mittel ist die heiße Zitrone. Die gibt es in Pulverform zu kaufen, selbst gemacht schmeckt sie aber viel besser und ist wirksamer, da noch mehr Vitamine enthalten sind. Dazu mischen Sie einfach heißes (nicht kochendes!) Wasser mit dem Saft frisch gepresster Zitronen und etwas Honig und schon haben Sie ein gesundes, leckeres Getränk gegen Erkältungen. Statt Honig kann übrigens auch Zucker verwendet werden, aber der Honig hat eine desinfizierende Wirkung im Hals und wirkt super gegen Halsschmerzen.

Gegen die bei Erkältungen ständig laufende und trotzdem verstopfte Nase gibt es auch ein gutes Hausmittel: die Nasendusche. Um diese zu benutzen muss Wasser erwärmt werden, wobei darauf geachtet werden muss, dass es nicht zu heiß wird. Dann wird Salz darin aufgelöst und die Mischung in die Flasche gefüllt. Den Schlauch an der Nasendusche in die Nase einführen und die Nase einmal durchspülen. Dann lässt man das Wasser ablaufen und wiederholt den Vorgang noch 1-2 Mal. Dadurch wird die Nase ohne chemische Stoffe frei. Das ist viel gesünder als das klassische Nasenspray.

Auch toll gegen Erkältungen ist die Inhalation von Wasserdampf. Trockene Schleimhäute sind der häufigste Grund für Erkältungen und kommen vor allem in der kalten Jahreszeit wegen den Heizkörpern in der heimischen Wohnung vor. Für das Dampfbad wird etwas Wasser gekocht und Minze und Zitrone in eine Schüssel gegeben. Das Wasser darüber gießen, ein Handtuch über den Kopf legen und 10 Minuten tief einatmen. Alternativ gibt es auch fertige Inhalationsmischungen in der Apotheke zu kaufen. Beides ist ein Balsam für die Schleimhäute.

Ein stabiles Immunsystem verhindert von vornherein die Infektion mit Erkältungsvieren. Viele dienliche Methoden der Stabilisierung stammen aus dem alternativmedizinischen Bereich, da es als sinnvoll erachtet wird, den Körper aus eigener Kraft statt mit Medikamenten zu befähigen. Eine Möglichkeit, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu aktivieren ist mit der Quantenfrequenz-Medizin von 90.10. gegeben. Mittels des 90.10.-Verfahrens wird Quantenenergie gewonnen und z.B. in der FIRST AID CARD® bereitgestellt. Die Energie ist zu einhundert Prozent neutral und wirkt auf Basis von Frequenzen, die mit denen des Körpers kommunizieren und ihm auf diese Weise zu einem Gleichgewicht verhelfen.