Gesundheit und Krankheit

© I-vista / pixelio.de

Es gibt viele verschiedene Arten von Krankheiten. Die gröbste Unterscheidung ist die zwischen psychischen und physischen Erkrankungen. Zu den psychischen Krankheiten zählen Depressionen, Burnout, Essstörungen und das Borderline Syndrom. Bei den physischen Krankheiten gibt es noch viele weitere Trennungen, z.B. nach betroffenen Organen. Erkältungen, Bronchitis, Keuchhusten und Asthma gehören so beispielsweise in die Kategorie der Atemwegserkrankungen, während Akne, Ausschläge und Ekzeme zu den Hautkrankheiten zählen. Zu jeder Art von Krankheit gibt es einen Arzt, der sich besonders gut damit auskennt, bei den genannten Beispielen sind das der Hals-Nasen-Ohren Arzt und der Hautarzt.

Die wohl verbreitetsten Krankheiten sind Erkältungen, Grippe, Durchfall und Verstopfungen. Es gibt aber viele Mittel und Wege, Krankheiten gar nicht erst so weit kommen zu lassen, dass man damit zum Arzt muss. Dass Obst und das darin enthaltene Vitamin C gegen Erkältungen helfen ist ja weithin bekannt, auch viel schlafen wird oft als Allheilmittel genannt. Gegen viele Krankheiten wie Röteln, Tetanus, Masern oder Kinderlähmung gibt es auch Impfungen, die einen nahezu hundertprozentigen Schutz bieten. Aber es gibt auch viele weitere Geheimtipps, von denen wir die besten und wichtigsten für Sie auf dieser Seite zusammengestellt haben.